Umfragen / Forschungsergebnisse

Forschung: Das Wilhelmische Institiut für Mikrobakterielle Fortplanzung beweist erstmals den Zusammenhang zwischen Penisgröße und Anzahl der Handtaschen in den Schränken der Ehefrauen.

Zoologogen beweisen: Mit dem Schwanz wackeln gibt nicht automatisch Futter.

Eine neueste italienische Studie besagt dass die weibliche Bevölkerung unter „durchnudeln“ was anderes versteht als die männliche Bevölkerung.

Schweden: Neueste Studienergebnisse beweisen dass weniger als 99,9% aller Schwedinnen Darstellerinnen in Pornos waren. 99,9% der Befragten schwiegen lieber oder wichen den Fragen aus. So Prof. Dr. Nat. Rekt. Herrmann Longus.

Endlich! Deutsche Wissenschaftler beweisen brisanten Zusammenhang zwischen dem im Rheinland begehrten Getränk Kölsch und kurzen Hosen: Die Studien wurden persönlich von Herrn Studienrat Detlef Schönegang empirisch in der Innenstadt von Kölle, entschuldije, Köln durchgeführt. Er fand heraus dass je kürzer seine Hosen und je höher sein Kölschpegel, oder umgekehrt, sein Partnerschaftspotential zunahm. Schluck…, ächz, ooochhh…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.