Konservative Geilheit

Letztens war ich mal wieder im Harz. Meine Unterkunft war bürgerlich, herzlich. Man könnte auch konservativ dazu sagen. Mitten auf der Roßtrappe oberhalb von Thale – dem prima Bodetal.

Nun saßen wir beim Abendbrot in der guten Stube. Ich wischte mir den Mund, sah meine Begleitung an und fragte „biste auch so geil?“. Die Totenköpfe, Reh- und Hirschgeweihe, ausgestopfte Wildschweine, tote Adler schauten uns beim essen zu, sie antwortete brünftig und wurde schon so richtig naß „Wenn’s sein muß..“.

Hey, astrein. Der Fick gehört mir. Musste nur noch schnell scheißen gehen. Ging also zum abkacken in die Restauranttoilette und was mussten meine entzündeten Augen erblicken?

Fitness-in-der-Knochenmuehle_IMG_0988

Hallo? Geht’s noch? Einen Mini-Vibrator und einen Vibrator-Finger-Ring auf dem Männerklo? Hallo? HAAALLLOOOOOO?

Am Arsch, Leute!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.