Halv un halv

Während sich die eine Hälfte der derzeitigen Kommune am Kölsch labt, spricht die andere Hälfte dem russischen Gesöff zu.

Und zum Nachtisch gibt es dann irgendwann später mal – halv un halv. Das Rind, das Schwein, sogar mit Zwiebeln ohne zu heulen. Aber seht selbst:

IMG_4603

Guten Appe! 🙂

1 Gedanke zu „Halv un halv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.