Auf dem Weg zum „Harzer Steiger“ #2

Der Kurzurlaub im Harz hat vielfach gut getan. Obwohl L. und ich nur ein paar Tage Auszeit von der Knochenmühle hatten, sind wir überraschend glücklich und erholt sowie gesund nach Hause gelangt. Gut, ein verknackster Knöchel bei L. und einmal bin ich aus dem Taxi geflogen und dann noch daheim die Rübe ganz fürchterlich am Erker gerammt. Aber – wie der Titel schon sagt: Neben Erholung konnte ich einige Etappen – vom Harzer Wanderkönig zu meinem nächsten Ziel – dem Harzer Steiger, bezwingen.

Es folgt jetzt kein Reisebericht weil er nämlich noch nicht fertig ist. Aber soviel sei schon mal gesagt: Ich habe in dieser einen Woche 15 neue Stempel erwandert. Obwohl ja noch zwei Tage Sauferei dabei waren aufgrund von Walpurgisnacht auf dem Hexentanzplatz in Thale. Also – der Hengst hat sich ins Zeug gelegt!

Weil er ja noch nicht fertig ist, der Reisebericht, hier nur eine kleine Bildergallerie mit Schlemmereien. Hmh!

Bis zum nächsten Teil in diesem Kino – Euer Schirrmi 🙂

2 Gedanken zu „Auf dem Weg zum „Harzer Steiger“ #2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.